Museumsverein

Remshalden e.V.

 

1998/1999 

Die Gemeinde richtet in der Olgastraße 41, im einstmaligen Olgastift,
ein Museum ein: das "Museum im Olgastift"

 

29.9.2000    

Der Museumsverein Remshalden e.V. wird gegründet

2000/2003

Der Verein organisiert im Museum im Olgastift den Aufsichtsdienst  

und Sonderausstellungen u.a. Konfirmandenbilder 1915 bis 1955, Brauchtum im Rems-Murr-Kreis, Fossilien im Remstal, Altes Spielzeug, Bibelausstellung, 

In Zusammenarbeit mit anderen Vereinen werden Ausstellungen

wie z.B. Rohrbronn in alten Ansichten gezeigt . 
 

Der 2001 gebildete Arbeitskreis Ortsgeschichte/Heimatkunde erarbeitet u.a. Kirchenführer für sechs Remshaldener Kirchen

und begründet damit auf inzwischen 17 Hefte angewachsene Schriftenreihe „Remshaldener Ortsgeschichte/n“. 

Der Arbeitskreis bestand bis 2006.


Ende 2003 veräußert die Gemeinde das Museumsgebäude

an einen Investor.
Das Museum soll in die Schillerstr. 44/48 verlegt werden,

wenn die Grunbacher Feuerwehr in den neuen Stützpunkt

in der Alfred-Klingele-Str. 35 umgezogen ist

2004/2009

In der „Interimszeit“ bis zur Eröffnung des Museums

in der Schillerstraße

  • bauen wir  die digitale Archivierung und Inventarisierung der unzähligen Altexponate, die an verschiedenen Stellen lagerten, auf

  • schultern u.a. die Auflösung des Großgerätedepots im alten Dreschschuppen und

  • arbeiten mit an den umfangreichen Vorbereitungen fürs neue Museum.
    Unser Vereinsmitglied, Renate Winkelbach, hat das Konzept erstellt und betreute die Umsetzung durch das Gestaltungsbüro Bertron, Schwarz. Frey

 

Damit wir in der Öffentlichkeit auch ohne Museum präsent bleiben,

  • machen wir zwei Sonderausstellungen,
    2004 im Bürgersaal „Die Ämter an Rems und Murr
    im Spiegel historischer Karten“
    2006 im Festsaal der Grundschule in Geradstetten, eine Wanderausstellung auf 150 qm über den Pietismus in Württemberg, die von einer Vortragsreihe in 4 Kirchen
    begleitet wurde („Seligkeit und Verdammnis“)

  • erfinden wir die MuseumsSommer-LeseAbende im Freien,
    die uns in den Jahren 2004 bis 2008 in alle Ortsteile führen

  • veranstalten wir zahlreiche Vorträge

  • beteiligen wir uns an Straßenfesten und Weihnachtsmarkt
     

2009

Als dann im September das Museum Remshalden,
Heimat-Wirtschaft-Heinkel, eröffnet wird,
nimmt der Verein sein eigentliches Kerngeschäft,
die Betreuung des Museums, wieder auf.

Alle öffentlichen „Auftritte“ bzw. Aktivitäten des Museumsvereins Remshalden erfahren Sie unter Veranstaltungen/Rückblick

© Museumsverein Remshalden 2018 

webmaster@museumsvereinremshalden.de
 

Museum Remshalden

Grunbach, Schillerstr. 48

Museumsverein Remshalden e.V.
Stuttgarter Str. 28
73630 Remshalden